Artikelformat

The same procedure as every year.

Wie jedes Jahr habe ich mich heuer wieder artig hingesetzt und meine Einkommensteuererklärung zusammengepfriemelt. Stundenlange Arbeit um an Geld zu kommen, was mir vom Staat zuviel abgeknöpft wurde. Vorsorglich vermutlich.
Wie auch immer. Auch dieses Jahr gipfelt die Aktion wieder in origamischen Exzessen. Bedruckte Bögen müssen finanzbeamtengerecht zusammengeklebt und sortiert werden.* Was vor Jahren wie ein schlechter Scherz begann, ist mittlerweile gängige Praxis.
Zu Zeiten von ELSTER ist es nicht möglich die Daten eben zu übermitteln. In meinem speziellen Fall mit einem bemerkenswerten Hinweis des Steuerprogramms (Lexware). „Die Übermittlung Ihrer Daten unter Windows 7 kann deutlich länger als eine Stunde dauern. [..] Für gewöhnlich erfolgt die Übertragung aber schließlich vollständig“.
Im besten Fall gebe ich also nach stundenlangen Experimenten doch wieder alles traditionell in Papierform ab.
Also ELSTER, Du kannst mi…r mal im Mondschein begegnen!

*Ich wünsche mir, dass der Urheber dieses schikanösen Wahnsinns im Alltag ähnliche Repressalien erleben muss.
Z.B. an der Super- oder  Baumarktkasse
„Sie können bei uns leider nicht mit Geldscheinen bezahlen, die zweimal gefaltet sind!“

oder das ihn einfach der Dino beim Scheißen holt**….. grummelgrummelgrummel

**Jurassic Park I

Ähnliche Beiträge:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.